CHI-Tanz-Therapie/ Heileurythmie

CHI-Tanz-Therapie/ Heileurythmie - eine Bewegungstherapie.

Die Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie, die bereits seit 80 Jahren erfolgreich angewandt wird.
Wir bewegen uns mit den Kräften des CHI der Lebensenergie, ähnlich wie beim Tai Chi oder Chi Gong.
Neben ihrer vielfältigen Indikation bei akuten, chronischen und degenerativen Erkrankungen wird Heileurythmie zur Prävention unter dem Gesichtspunkt der Salutogenese sowie zur Prophylaxe und Nachsorge eingesetzt.

Bewegung - das therapeutische Mittel

Die Grundelemente der Heileurythmie sind die in Bewegung umgewandelten Laute unserer Sprache, die je nach Indikation und therapeutischer Zielsetzung spezifisch angewandt werden.

Die Gestaltungsdynamik, die in der Lautbildung - d.h. im Aussprechen von Vokalen und Konsonanten - enthalten ist, wird in der Heileurythmie in Bewegung umgesetzt und erlebbar gemacht. Die Heileurythmie, von Rudolf Steiner weiterentwickelt aus der Eurythmie, kann im weitesten Sinn als Bewegungstherapie bezeichnet werden. Patientin oder Patient setzen dabei Klänge, Laute und Sprache in Gesten um: Differenzierte Bewegungsabläufe regen Prozesse an, die den Vorgängen im gesunden Organismus entsprechen; die individuell zusammengestellten Übungsreihen unterstützen Körper, Seele und Geist dabei, zu ihrem ursprünglichen Gleichgewicht zurückzufinden.
Die Übungen werden mit Händen, Armen, Füssen und Beinen ausgeführt, sie können Schritte und Sprünge einschliessen und auch im Sitzen oder Liegen vollzogen werden. Sie wirken anregend oder beruhigend, kräftigend oder ausgleichend: Heileurythmie kann bei einem breiten Spektrum von Beschwerden eingesetzt werden, seien sie körperlicher, motorischer oder psychischer Natur.
Heileurythmie wird nur auf ärztliche Verordnung gegeben; Arzt, Therapeut und Patient arbeiten im Verlauf des Gesundungsprozesses zusammen. Sie findet in der Regel als Einzeltherapie statt und folgt einem persönlichen Therapieplan, der je nach betroffenem Organ, Erkrankungsverlauf, Konstitution und seelischer Verfassung aufgestellt wird.
Wie sich in Mimik und Gestik unsere inneren Empfindungen nach außen hin darstellen, wirken umgekehrt die heileurythmischen Bewegungen von außen nach innen. Jeder Laut - jede Bewegung steht in einer bestimmten Wirkungsbeziehung zu den Vorgängen unseres Organismus. Heileurythmie wirkt somit gezielt wie ein Medikament - bis in die Funktion einzelner Organe und Organsysteme.

Der Mensch ist immer als Ganzheit zu sehen - so kann eine motorische Störung seelische Ursachen haben und eine seelische Störung organisch bedingt sein - Heileurythmie wirkt auf physischer, seelischer und geistiger Ebene.

Geschichte
Entstehung und Entwicklung
Die Heileurythmie gehört zu den Therapiemethoden der Anthroposophischen Medizin, die von Dr. Rudolf Steiner (1861-1925) entwickelt wurde.
Die Anthroposophische Medizin ist eine Erweiterung der Schulmedizin, die neben der naturwissenschaft-lichen Betrachtung die seelisch geistige Ebene des Menschen in die Behandlung mit einbezieht.

Weitere Informationen:

www.heileurythmie.de

CHI-Tanz/ Eurythmie

CHI-Tanz-Therapie/ Heileurythmie können Sie erhalten von:
Studio für BewegungsChiffren
Diana-Maria Sagvosdkina

neue Adresse: Zeppelinstr.5, 72631 Aichtal-Aich (Rudolfshöhe)
Mobil: 0175-5017409
info@bewegungschiffren.de.



Felix Wilde, Schule für eurythmische Heilkunst, Pforzheim, ist am Samstag, den 7.8.2010 verstorben.





Counter Counter