Tanztherapie



Freies Tanzen
Selbsterfahrung in der Tanztherapie
die eigene Kreativität spielerisch, tanzend entfalten. Außer der Bewegung und den verschiedenen Tanzstilen wird auch mit allen anderen Künsten gearbeitet. „...es gibt einfach keine Worte, um das Gefühl der Freude, das Entzücken über sich selbst, die Lust am Dasein zu beschreiben, die den tanzenden Menschen umgibt. Von mir weiß ich, daß ich mich gesund getanzt habe“ (Trudi Schoop)




auf Anfrage
10 x, das 1. x ist Schnupperstunde, Kurs 200.- Euro
Einzelunterricht, 50.- Euro,
zu zweit, je 25.- Euro,
Kurs, 20.- Euro
Intensivtag, auf Anfrage
bitte vorher anmelden:
Studio für BewegungsChiffren
Diana-Maria Sagvosdkina
Tel.: 0049 (0)711-282338 Mobil: 0175-5017409
info@bewegungschiffren.de.






Tanztherapie ist eine psycho- und körpertherapeutische Methode, die in den vierziger Jahren in den USA entstanden ist. Die Tanztherapie nutzt das künstlerische Medium Tanz und dessen Grundlage –die Bewegung-, um die psycho-physische Integration des Individuums zu fördern. Tanz war zu allen Zeiten für den Menschen ein grundlegendes Ausdrucksmittel und diente als Medium für Heilungs- und Integrationsprozesse.

Die Integrative Tanztherapie, ein tiefenpsychologisch orientiertes Verfahren der Psychotherapie, greift diese Grundgedanken auf. Es wurden jedoch differenzierte Konzepte und Methoden entwickelt, die eine psychotherapeutische Arbeitsweise mit unterschiedlichen Patientenpopulationen erlauben. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Differenzierung der Wahrnehmung und des Ausdrucks sowie die Erweiterung des Bewegungsrepertoires als Voraussetzung für Flexibilität und Variabilität des Verhaltens. Ein weiteres Ziel der Integrativen Tanztherapie ist es, die Bewusstheit über die Bewegung und den Bewegungsausdruck zu erarbeiten, den Zusammenhang zu den Empfindungen und Gefühlen herzustellen und damit die lebensgeschichtliche Bedeutung der Bewegung zu erfassen. Bewegungsbeobachtung und Bewegungsdiagnostik sind wesentliche Instrumentarien der Integrativen Tanztherapie.

Integrative Tanztherapie wird als Gruppentherapiemethode sowie als Einzeltherapie eingesetzt. Integrative TanztherapeutInnen arbeiten in unterschiedlichsten Bereichen: in der Prävention, Behandlung und Rehabilitation Erwachsener, in Heimen, stationären, teilstationären und ambulanten psychiatrischen bzw. psychosozialen Einrichtungen, mit Kindern, Jugendlichen, Behinderten, Suchtkranken, alten Menschen und in freier Praxis.

„Von mir weiß ich, daß ich mich gesund getanzt habe, als ich versuchte, meine Angstphantasien, meine Zwänge zu formulieren. Als ich versuchte, meine Gefühle zu verkörpern und mich zu zeigen, wie ich war, mit allem Bösen in mir, mit allem Grausamen. Indem ich alle meine Seiten im Tanz ausdrückte, lernte ich sie zu akzeptieren, ich erlebte das Böse, das Dunkle in mir als einen lebendigen Teil meines Selbst. Ich möchte, daß meine Patienten dies auch können. Und so lasse ich alle diese kleinen und größeren Teufel am Anfang einer Stunde zuerst einmal in Erscheinung treten." (Trudi Schoop)

www.dgt-tanztherapie.de , Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie e.V.

Tanztherapie, freies Tanzen auf dieser Grundlage können Sie erhalten von:

Studio für BewegungsChiffren
Diana-Maria Sagvosdkina

neue Adresse: Zeppelinstr.5, 72631 Aichtal-Aich (Rudolfshöhe)
Mobil: 0175-5017409
info@bewegungschiffren.de.



Counter Counter