Archiv

                           




NOVA

Spiele das Spiel. Gefährde die Arbeit noch mehr. Sei nicht die Hauptperson. Such die Gegenüberstellung. Aber sei absichtslos. Vermeide die Hintergedanken, Verschweige nichts. Sei weich und stark. Sei schlau, lass Dich ein und verachte den Sieg. Beobachte nicht, prüfe nicht, sondern bleib geistesgegenwärtig bereit für die zeichen. Sei erschütterbar. Zeig deine Augen, wink die andern ins Tiefe, sorge für den Raum und betrachte einen jeden in seinem Bild. Entscheide nur begeistert. Scheitere ruhig. Vor allem hab' Zeit und nimm Umwege. Lass dich ablenken. Mach sozusagen Urlaub. Überhör keinen Baum und kein Wasser. Kehr ein, wo du Lust hast und gönn dir die Sonne. Vergiss die Angehörigen, bestärke die Unbekannten, bück dich nach Nebensachen, weich aus in die Menschenleere, pfeif auf das Schicksalsdrama, missachte das Unglück, zerlach den Konflikt. Beweg dich in deinen Eigenfarben, bis du im Recht bist und das Rauschen der Blätter süss wird. Geh über die Dörfer. Ich folge dir nach.

Peter Handke: Geh über die Dörfer


Archiv


- für Reiki bitte klicken 
-



Tanzperformance zu K21 "Bäumin"
Tanz: Diana-Maria Sagvosdkina, Sprache: Georg Frank
Auszüge aus "Duineser Elegien von Rainer Maria Rilke
elektronische Klänge von Thomas Z
Sonntag, 4. Februar 2012, 15 Uhr, 15: 20, 15:40 Schloßgarten Stuttgart



 
bitte klicken um auf die Site K 21 zu kommen:



www.kopfbahnhof-21.de Kopfbahnhof, Stuttgart



parkschuetzer.de www.parkschuetzer.de Parkschützer, Stuttgart


www.schlingensief.com ,Christoph Schlingensief ist am 21.8.2010 gestorben. Ein großer Künstler, der für eine bessere Welt kämpfte, mit allem was er hatte, viel Mut hat er gegeben; er wird sehr fehlen....in großer Trauer. Diana Sagvosdkina
Im Sterben,
erstehen uns
Gesten
Worte
erwirkt
durch der
Nachtseelen
Liebesorte.




Felix Wilde, Schule für eurythmische Heilkunst, Pforzheim, ist am Samstag, den 7.8.2010 verstorben.

Beratung /Ideenfindung für Projekte:

"Woher kommst Du ?"
Projektabschluss des 3. Trimesters 2009 am Jugendseminar Stuttgart


Aufenthalt in Mariposa vom 5.5.-12.5.2008, auf Teneriffa:

www.mariposa-projekt.de
Runen-Alphabeth Ausstellung
"Spielende Kinder sind...

 

...lebendig gewordene Freuden." F. Hebbel
Swing for Life: Spielräume für waldorfinspirierte Nanh Dunya Schule in Nordindien – Helfen Sie zu helfen!
Was für unsere Kinder selbstverständlich ist, das Spielen, Leben und Lernen in einem sicheren und geschützten Rahmen, bleibt Kindern in Krisengebieten und strukturschwachen Ländern häufig versagt.
„Swing for Life“ – ist ein Projekt von jungen, engagierten Erwachsenen, die über die „Freund der Erziehungskunst Rudolf Steiners“ alle ein Jahr im Ausland in sozialen Projekten gelebt und gearbeitet haben.
Mit KuKuk-Kultur e.V. und den Menschen vor Ort wollen Sie im März 2013 zwei Spielräume an Nanhi Dunya Schulen bauen – Schulen für Straßenkindern, Kinder aus armen Verhältnissen, Kindern mit Behinderungen und Gehörlosen.
Kinder brauchen Spiel-Räume, Entfaltungs-Räume und Kultur-Räume!
Mit Ihrer Spende können Sie konkret helfen! Jetzt Spenden

weitere Infos zum Projekt auf
www.swing-for-life.com
oder auf Facebook
http://www.facebook.com/SwingForLife



Benefizparty für Spielplatz-Projekte in

Mazedonien, Kosovo und Rumänien
KuKuk-CoolToors presents
Gypsy Beats Party
Samstag, 23. Juni 2012 ab 20 Uhr
Ocho Stuttgart in den Wagenhallen

Eintritt: 10 €
Ermäßigt: 6 €
TANGO OCHO
Innerer Nordbahnhof 1 - 70191- Stuttgart
Wegbeschreibung unter:
www.ocho.de
www.zumkukuk.de
Mit großer Tombola!
Ein Indien-Vortrag von Alok Ulfat, einem der Leiter der Nanhi Dunya Schulen
http://alokulfat.com/
http://nanhidunya.jimdo.com/
Am 25, Juni, 20 Uhr in der Freie Waldorfschule Gutenhalde, Filderstadt

Spenden werden zugunsten von Spielplatz-Projekten von KuKuk-Kultur e.V. an den Nanhi Dunya Schulen verwendet.
Alok Ulfat wird einen spannenden und lebendigen Einblick in die indische Kultur, sowie über die Entwicklung und den Alltag der Nanhi Dunya Schule geben können.
Alok Ulfat hat in England auf dem Emerson-College Literatur studiert und das (Waldorf)Lehrerseminar absolviert. Zu der Nanhi Dunya Schule hat er ein Theaterzentrum aufgebaut, wo er Workshops anbietet und Theaterstückte als Coacher einstudiert. Er ist geübter Stimmbildner und Künstler.

Mein Sohn Valentin war in Indien in einer Schule für arme Kinder tätig, wer das Porjekt unterstützen möchte, kann sich hier informieren:



www.indienwaerts.de.tl



Counter Counter